Zwei junge Männer arbeiten konzentriert am Laptop

In 24 Stunden

Digitale Lösungen

 

 

Gemeinsam mit der Hochschule Niederrhein haben wir im November 2018 Technik-Begeisterte, Webdesigner, Programmierer und andere Digital-Experten zum ersten Krefelder KReathon eingeladen. Ziel war es, innerhalb von 24 Stunden smarte Anwendungen und digitalgesteuerte Prozesse für tatsächlich in unserem Ver- und Entsorgungsunternehmen bestehende und zukünftige Herausforderungen zu erarbeiten.
Die zunächst als Versuchsballon geplante Veranstaltung entpuppte sich als glänzender Erfolg – mit insgesamt 66 jungen, digital interessierten Teilnehmern und qualitativ äußerst hochwertigen Lösungsansätzen. Entsprechend schwer fiel es der Jury, drei Gewinner auszuloten. Auch überregional stieß das Format auf Interesse, die Drittplatzierten etwa waren eigens aus München angereist.

Drei Gewinner-Teams

Auf dem ersten Platz beim ersten KReathon landete das Team „Bauwatch“ mit Isabel Vasen und Sebastian Küsters. Das Duo hatte eine App entwickelt, mit deren Hilfe man Baustellen fotografieren kann und direkt über eine digitale Baustellenakte Informationen zum aktuellen Stand sowie zur Fertigstellung erhält. Auf Platz zwei kam das Team „Trashtalk“ mit Michael Gregoriums und Sebastian Renkel.                                                                                                                                                                                                    

Verleihung der Schecks an die drei Siegerteams

Save the date

2. KReathon

15. & 16.11.2019

Die beiden Tüftler hatten ein vollfunktionsfähiges System inklusive Routenberechnung für Müllfahrzeuge und den Füllstand von Müllcontainern entwickelt. Auch das drittplatzierte Team, „Awesome Container“ mit Laurenz Altenmüller, Nikolas Engelhard und Felix Fröhling, hatte sich dieser Thematik gewidmet und dabei unter anderem eine auch von privaten Haushalten nutzbare Hardware entwickelt, die an Nutzer die jeweilige Füllhöhe von Mülltonnen meldet.       

Auch 2019 möchten wir wieder einen „KReathon“ in Krefeld veranstalten – am 15. und 16. November. Dann voraussichtlich auch mit anderen Unternehmen, die ebenfalls ihre realen Aufgabenstellungen einbringen. Mehr Informationen unter: kreathon-krefeld.de.

Junger Mann zeichnet mit Apple Pencil auf iPad, zwei andere schauen dabei zu
Teilnehmer des Kreathons arbeiten an verschiedenen Tischen, Laptops und PCs
Mann arbeitet an Teil mit bunten Kabeln
  • Beitrag teilen
  • Beitrag teilen